5 Mai 2019

Anton siegt in Harzgerode

Submitted by SKW-Netz-Redaktion

Erfolgreicher Sainsonauftakt für den SKW
 
Zum Auftakt in die Frühjahrssaison konnten Jürgen Duscheks Athleten erfolgreich zeigen, dass sie die lange Pause intensiv zum Trainieren genutzt haben. Beim 52. Springen zur Baumblüte in Rothenburg an der Saale gingen für den SKW zudem vier neue Athleten an den Start.
In der Altersklasse 6/7 schaffte Marvin Stöber nach seinen Sprüngen (3.5 m/4.0 m) den 3. Platz, auf Platz 6 und 7 folgten Cassian Karés und Anton Hahn.
Frieder Stoor siegte mit Bestweiten (15.5 m/15.0m) in der AK 9 von der 15m - Schanze vor seinem Vereinskameraden Matti Sommer (14.0 m/13.5 m).
In der zweiten Mädchenklasse, ebenfalls von der 15m - Schanze springend, wurde Sophie Stöber Sechste vor Lara Leuthold, die auf Platz 7 landete.
Ebenfalls von der 15m - Schanze springend, zeigte sich Debütantin Melissa Sidiropoulus sehr stark in der offenen Klasse. Melissa wurde Dritte nach Weiten von 15.5 m und 16.0 m. Carl Robra bewies mit seinem fünften Platz seinen aktuellen Aufwärtstrend.
Kim Amy Duschek wurde in der 3. Mädchenklasse vierte, verpasste den möglichen Tagessieg jedoch durch einen Sturz im ersten Wertungsdurchgang. Henrike Stoor wurde Sechste. Beiden sprangen von der 34m - Schanze.
Bei den Herren siegte Stefan Keil, nach Weiten von 32.0 m und 34.0 m.
 
Einen Tag später, am 05.05.2019 ging es in Harzgerode mit dem Frühjahrsprunglauf, im Rahmen der Kreis-, Kinder- und Jugendolympiade, im Wettkampfgeschehen weiter.
Als jüngster Teilnehmer startete Fritz Hahn (Jg. 2016) als Abfahrer. Im Anschluss ging es für ihn auf eine Laufstrecke von 0,2 km. Fritz konnte sich am Ende über seinen ersten Pokal freuen. In dieser Klasse der Jüngsten, wurden alle Athleten mit Platz 1 geehrt.
Für Marvin Stöber in der Altersklasse 6 ging es auf die 5m – Schanze, gefolgt vom vom 0,6 km Crosslauf. Nach dem Springen noch auf Platz drei liegend, konnte er sich beim Laufen auf Platz zwei verbessern. Im Rahmen der Olympiade bedeutete es sogar den ersten Platz. Über die Medaille freute er sich sehr.
Eine Altersklasse höher gewann Anton Hahn vor seinem Vereinskameraden Cassian Karés. Beide zeigten vor allem auf der Laufstrecke ihr Können.
In der Altersklasse 9 wurde Frieder Stoor Zweiter hinter Max Berger (WSV Harzgerode). Vom Pech verfolgt war Matti Sommer: nach dem Springen noch knapp hinter Max Berger, stürzte er bei anschließenden Lauf, so dass er am Ende nur den vierten Platz erreichte.
Sophie Stöber wurde, dank ihrer Schnelligkeit am Ende Dritte in der Altersklasse 10 (16m - Schanze / 1,2 km Crosslauf). Lara Leuthold wurde Vierte.
 
Über den dritten Platz konnte sich Henrike Stoor in der Altersklasse 11 freuen, nach Weiten von je 10 m und ihrem Lauf von 1,8 km.
 
zu den Ergebnissen
zur Bildergalerie

Bild: 
Anton Hahn