8 Okt 2018

Pokale und Leaderleibchen zum Tourneefinale der 36. Nord-Westdeutschen Mattentour

Submitted by SKW-Netz-Redaktion

Am vergangenen Wochenende standen die beiden letzten Springen der diesjährigen Mattenschanzentournee in Winterberg (Schanzen am Herrloh und St. Georg-Schanze) und Meinerzhagen (Meinhardusschanzen) an.

Besonders Marvin Stöber (Jg. 2013) konnte sich am Ende der Tournee über einen hervorragenden fünften Platz in der 18 teilnehmerstarken Schülerklasse 8 freuen.

In der Altersklasse 9m/w zeigte Merle Probst an beiden Tagen ihre Klasse und siegte mit Tagesbestweiten (18.5m/17.5m auf der 20m-Schanze in Winterberg und 11m/11m – auf der 12m-Schanze in Meinerzhagen). Merle konnte sich an diesem Wochenende über 3 Pokale freuen: 2x für den Tagessieg und 1x für den Gesamtsieg, sowie über das Rosa Leibchen, als bestes Mädchen. Obendrauf bekam sie hierfür einen Gutschein für einen neuen Skisprunganzug, gesponsert von Meininger Jumpsuits. Frieder Stoor zeigte sich ebenfalls sichtlich zufrieden über Platz 2 und 3, denn auch er behielt am Ende das blaue Leibchen als bester Junge in dieser Altersklasse und bekam auch einen Gutschein für einen neuen Anzug. Den dritten Platz sicherte sich in Winterberg Julia Domogalla. Matti Sommer erreichte in Meinerzhagen den zweiten Platz und sicherte sich somit den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Lara Leuthold und Sophie Stöber belegten in der Gesamtwertung der Tour in der Altersklasse 10m/w den fünften und sechsten Platz.

Für Henrike Stoor lief es an diesem Wochenende nicht ganz wie erwünscht. Sie reiste mit dem Rosa Leibchen, als Führende bei den Mädchen der AK11 an, musste es aber am Ende jedoch ihrer Freundin Charlotte Lauber (SK Winterberg) überreichen.

Im Duell in der AK 12/13 der Mädchen musste sich Kim Amy Duschek in diesem Jahr Anna Himmelreich (SK Winterberg), was die Tourneewertung betrifft, geschlagen geben. Sie wurde aber souverän Zweite. Beim Springen in Meinerzhagen konnte sie sich den Tagessieg dank deutlich besserer Haltungsnoten holen und brachte somit auch 3 Pokale mit nach Hause.

Glücklich zeigte sich in der Herrenklasse der Fünftplatzierte in der Tournee, Stefan Keil, obwohl er mit seinen Sprüngen vom Wochenende nicht zufrieden war. Josua Selent belegte in der Gesamtwertung den achten Platz von 16 Teilnehmern in dieser Altersklasse.

Das Sprungteam um Jürgen Duschek zieht ein positives Fazit und freut sich schon jetzt auf die kommende Tournee.

 

zu den Ergebnissen in Winterberg

zur Bildergalerie Winterberg

zu den Ergebnissen in Meinerzhagen

zur Bildergalerie Meinerzhagen

Bild: 
Winterberg - Merle gewinnt auch hier souverän
Meinerzhagen - Frieder sichert sein blaues Leibchen
Meinerzhagen - Kim gewinnt in ihrer Altersklasse
Athleten, Trainer, Betreuer, Eltern, Geschwister nach dem Finale der 36. Tour