25 Sep 2016

Herbstsprunglauf 2016 in Wippra

Submitted by SKW-Netz-Redaktion

Beim diesjährigen Herbstsprunglauf in Wippra stand Frieder Stoor, von den acht teilnehmenden Athleten des Skiklubs, als erster auf dem Treppchen. Der Sechsjährige gewann konkurrenzlos in der AK 6-7, von der 6m- Schanze und sicherte sich somit seinen ersten Pokal.
Fabian Meißner sprang von der 17m- Schanze und erreichte in der AK 8-9 den zweiten Platz. In der AK 10-11 erreichte Tom Julien Menger den dritten Platz, vor seinem Vereinskollegen Luis Kintschil.
Kim Amy Duschek und Henrike Stoor hatten es besonders schwer, da sie in der -  mangels Starterinnen - zusammengelegten Mädchenklasse (AK 8 – AK 12) starteten. Henrike landete auf dem 5. Platz. Kim belegte, dank souveräner Sprünge auf jeweils 11.5 m, den 3. Platz und freute sich über ihren Pokal.
In der Klasse der Junioren starteten Robin Kirchhoff und Josusa Selent von 45m-Schanze. Josua wurde Zweiter, Robin Dritter. Mit sechs Pokalen erzielte der SKW eine gute Bilanz und Trainer Jürgen Duschek zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Schützlingen.

Bild: 
AK 6-7 - Frieder Stoor
AK 8-9, vlnr. Fabian Meißner, Paul-Luis Schmidt (SFS Wippra), Oliver Wießner (SV Lok Eilenburg)
AK 10-11, vlnr. Lukas Richter (SFV Rothenburg), Jannik Richard (SFS Wippra), Tom Julien Menger, Luis Kintschil, Danny Günther (SV Lok Eilenburg), Gregor Dietrich (WSV Harzgerode)
Mädchen K17, vlnr. Lara Günther (SV Lok Eilenburg), Lea Franke (WSV Harzgerode), Kim Amy Duschek, Pia Haaßengier (SFV Rothenburg), Henrike Stoor
Junioren, vlnr. Josua Selent, Merlin Elske (WSV Harzgerode), Robin Kirchhoff, Marco Hoffmann (SV Lok Eilenburg)
vlnr. Fabian Meißner, Trainer Jürgen Dusckek, Michelle Meißner, Frieder Stoor, Henrike Stoor, Tom Julien Menger, Luis Kintschil, Kim Amy Duchek, Josua Selent, Robin Kichhoff