16 Okt 2017

6. Springen der 35. NWD - Meinerzhagen - Finale

Submitted by SKW-Netz-Redaktion

Merle gewinnt die Tournee der Altersklasse 8

Am Sonntag reiste der SKW zum Tourfinale nach Meinerzhagen, wo von den Meinhardusschanzen gesprungen wurde.

Wie schon am Tag zuvor, ließ Merle Probst auch hier in der AK 8 m/w von der 12m-Schanze nichts anbrennen. Mit 2x Tagesbestweite auf 10 m und 9.5 m ging auch dieser Sieg deutlich an sie. Damit konnte ihr auch niemand den Gesamtsieg strittig machen. Am Ende war die Freude über die Pokale, für den Tages- und Gesamtsieg, riesig. Frieder Stoor ging ebenfalls mit hohen Erwartungen an den Start. Beide Sprünge gingen auf 9.5 m, allerdings stürze er im ersten Durchgang, so dass er am Ende nicht über den 8. Platz hinaus kam. Frieder freute sich am Ende der Tour jedoch über seinen Pokal als Drittplatzierter in der Gesamtwertung. Auch Julia Domogalla strahlte am Ende über einen Pokal: sie sprang auf 7 m und 7.5 m und wurde verdient Tagesdritte. Auf Platz 5 reihte sich Matti Sommer ein, nach Sprüngen auf 6.5 m und 7 m.

In der nächsthöheren Altersklasse 9 sprang Sophie Stöber nach Sprüngen auf jeweils 5.5 m auf den 6. Platz, punktgleich mit Marie Kloft (SC Rückershausen). Achte wurde Lara Leuthold, nach Sprüngen auf 7.5 m und 9 m. Leider stürzte auch Lara im 2. Durchgang, wodurch sie wertvolle Punkte um einen Podestplatz verlor.

Auch die Mädchen in der AK 10 m/w teilten das gleiche Schicksal. Ashley Keddi sprang auf 10.5 m, lag gut im vorderen Feld nach DG 1, stürzte aber im zweiten Durchgang bei einer Weite von 10 m. Ashley erreichte den 10. Platz. Das Rosa Leibchen konnte sie aber, dank ihrer bereits gesammelten Punkte, behalten. Auch Henrike Stoor stürzte bei 10 m im ersten Durchgang und landete auf 9 m im zweiten Durchgang. Sie wurde Elfte. Besser gelang es Fabian Meißner. Er sprang beide Male auf 10.5 m und verpasste nur knapp den 3. Platz.

Kim Amy Duschek, von der 37 m-Schanze springend, erreichte in der AK 11 m/w den 3. Platz nach Weiten von 23.5 m und 26 m. Auch in der Gesamtwertung errang sie den 3. Platz.

Ganz knapp am Podest vorbei landete Stefan Keil in der Herrenklasse, von der K62 springend. Mit exakt 2x 58 m fehlten nur 0.3 Punkte auf Christian Schirrmeister (SK Oker). Im Gesamtklassement wurde Stefan ebenfalls Vierter und konnte sich über dieses Resultat, nach mehrjähriger Skisprungpause, riesig freuen. 

zu den Ergebnissen

zur Bildergalerie

Bild: 
Merle Probst
Siegerehrung AK 8 m/w
Ashley Keddi
Siegerehrung AK 10 m/w