16 Okt 2017

5. Springen der 35. NWD - Winterberg

Submitted by SKW-Netz-Redaktion

Pünktlich zum Tourneefinale der 35. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee zeigte sich der goldene Oktober. Das lockte viele Zuschauer nach Winterberg, wo das 5. Springen der Tournee am 14.10.2017 statt fand.

Gesprungen wurde auf 5 Schanzengrößen, 10 m, 20 m, 32 m, 44 m und 81 m. Den Anfang machte die Schülerklasse 8 m/w auf der 10 m-Schanze. Hier trumpften die derzeit besten Springer, beide vom SK Wernigerode, voll auf. Mit Bestweiten von 8 m und 7.5 m, dazu hohen Haltungsnoten, gewann Merle Probst vor ihrem Teamkameraden Frieder Stoor, nach Weiten auf 7.5 m und 7 m. Komplettiert wurde das sehr gute Ergebnis auf Platz 4 von Matti Sommer und Julia Domogalla auf Platz 5. Merle behielt ihr Rosa Leibchen und übernahm auch die Führung im Gesamtklassement.

In der Sonderklasse auf der 10m-Schanze zeigte Lara Leuthold einen deutlichen Aufwärtstrend in ihrer noch jungen Karriere. Sie sprang in beiden Durchgängen auf 7.5 m und lag am Ende mit 0.3 Punkten hinter Keanu Emmeluth (SK Winterberg) auf Platz 3. Sophie Stöber reihte sich nach ihren Sprüngen direkt hinter Lara, auf Platz 4 ein. Auch Sophie zeigt nach dem letzten Trainingslager einen Trend nach oben.

In der Schülerklasse 10 m/w, springend von der  K20 belegte Henrike Stoor den 5. Platz, nach Weiten von 16 m und 14.5 m. Fabian Meißner ließ mit 13.5 m und 14.5 m ein paar Meter liegen und wurde Siebter. Vom Pech verfolgt war die Trägerin des Rosa-Leibchen. Ashley Keddi sprang auf 14 m und 15.5 m. Da sie im 2. Durchgang beim Ausfahren in die Hocke ging und die Matten berührte, büßte sie wertvolle Punkte ein und erreichte nur den 8. Platz. Dennoch konnte sie das Rosa Trikot des führenden Mädchens in dieser Altersklasse, dank ihres komfortablen Vorsprungs,  verteidigen.

Kim Amy Duschek freute sich in der Schülerklasse 11 über ihren dritten Platz. Sie sprang von der 32 m-Schanze auf 26 m im ersten Durchgang und steigerte sich deutlich bei ihrem zweiten Sprung auf 30 m.

Stefan Keil startete bei den Herren auf der 81 m-Schanze. In einem starkem Springerfeld wurde Stefan nach Weiten von 53 m und 62.5 m Siebter. In der Gesamtwertung konnte er sich auf Rang 5 verbessern.

zu den Ergebnissen

zur Bildergalerie

Bild: 
Matti Sommer
Lara Leuthold
Kim Amy Duschek
Stefan Keil